Liebesgeschichten zum Dahinschmelzen, in denen ein Geheimnis gelüftet wird? Zum diesjährigen Motto unseres Schreibwettbewerbs haben wir wieder unzählige romantische, verrückte und eindeutig einzigartige Einsendungen von Ihnen erhalten. Wir sind immer noch begeistert!! Herzlichen Dank noch mal an alle, die uns eine Geschichte zugeschickt haben.

„Zum Glück findet unser Wettbewerb immer im Herbst statt! Die Geschichten haben uns die ersten verregneten Herbsttage versüßt. Da hilft oft nur Wegträumen in andere Länder und Welten, was mich mit einem Lächeln auf den Lippen wieder aufwachen lässt,“ meint Verena Roskos, die Chefredakteurin der JOLIE.  Astrid von Willmann, Presseleiterin von Blanvalet und Mitglied des lit.Love Teams ist ebenfalls begeistert: „Die Entscheidung für Shortlist und Gewinner war bei so vielen tollen Geschichten wieder eine Herausforderung. Aber wir sind uns dann am Ende doch immer einig, wen wir nominieren.“

Die Jury aus Teammitgliedern von lit.Love, TWENTYSIX und JOLIE sowie Frieda Bergmann, der Gewinnerin des Vorjahres, hat folgende Gewinnerin gekürt:

Stephi Greger – Samstag, der Vierzehnte

 

Das sagt die Jury:

„Stephi Greger hat uns direkt in den ersten Sätzen gepackt, ihre Geschichte holt einen ab und trifft unsere Lebenswelt. Überraschend ist dabei die männliche Perspektive, aus der heraus erzählt wird und die dem Ganzen einen besonderen Reiz verleiht. Außerdem liest sich Stephi Gregers Geschichte einfach sehr gut und spielt auf sprachlich hohem Niveau. Ihr gelingt die perfekte Mischung aus „Geheimnis lüften“, aber „doch nicht zu viel verraten“ – damit lässt sie Raum für Fantasie und inspiriert zum weiteren Nachdenken. Eine Geschichte, die uns sehr berührt hat und bei der man eigentlich gleich weiterlesen möchte!“

Frieda Bergmann, die Vorjahresgewinnerin des Schreibwettbewerbs und mittlerweile Buchautorin bei Blanvalet, stimmt den anderen Jurymitgliedern zu. „Eine Kurzgeschichte ist eben nicht nur ‚eine kurze Geschichte‘, sondern eine eigene Form des Geschichtenerzählens. Unsere Preisträgerinnen haben das bravourös umgesetzt!“ meint Frieda. Auch Yvonne von TWENTYSIX freut sich über die zahlreichen TeilnehmerInnen und „dass wir auch wieder viele Schreibneulinge begeistern konnten mitzumachen – und sie es teilweise sogar auf die Shortlist geschafft haben! Wenn man Spaß am Schreiben hat, ist ein Schreibwettbewerb immer eine gute Gelegenheit anzufangen und es mal auszuprobieren,“ rät sie.

 

Auf unserer Shortlist standen außerdem:

Jasmin Braun – Catman
Jasmin Kollé – Ohne jede Vorwarnung
Sandra Naarmann – Das Porträt
Viola Plötz – Speed-Dating mit Lamprecht

 

Der Preis:

Die Gewinnerin reist mit Begleitung nach München und erhält zwei Wochenendtickets für das lit.Love-Lesefestival. Wir übernehmen die Kosten für Anreise und Übernachtung. Die Gewinner-Geschichte wird in voller Länge in der JOLIE (02/2018) abgedruckt und zusätzlich am Sonntag um 14 Uhr auf der lit.Love vor Publikum gelesen.

Die Gewinnerin erhält einen Gutschein für den Self-Publishing-Verlag TWENTYSIX für eine Buchveröffentlichung inklusive professioneller Covergestaltung (26|PREMIUM) im Wert von 199 Euro).

 

Wie geht es weiter?

11./12. November 2017: lit.Love-Festival in München und Prämierung der Gewinnerin (Sonntag, 12.11. um 14 Uhr im Verlagshaus der Verlagsgruppe Random House, Neumarkter Str. 28, München)

Mehr Informationen und die Teilnahmebedingungen hier.

 

Jetzt online noch Karten für die lit.Love 2017 bestellen!



Leave a Comment