LESUNG:
Claudia Winter liest aus „Glückssterne“

Über „Glückssterne“:
Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor Josefines Hochzeit brennt ihre Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck, den die Braut bei der Trauung tragen sollte. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Wutentbrannt reist sie dem schwarzen Schaf der Familie hinterher und gerät in den verregneten Highlands von einem Schlamassel in den nächsten. Nicht nur einmal muss der charismatische Konditor Aidan der Braut in spe aus der Patsche helfen – dabei ist dieser Charmeur der Letzte, vor dem sie sich eine Blöße geben möchte.

Claudia Winter ist Sozialpädagogin und schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Als Tochter gehörloser Eltern lernte Claudia Winter bereits mit vier Jahren lesen und schreiben. „Glückssterne“ ist nach „Aprikosenküsse“ der zweite Roman von Claudia Winter im Goldmann Verlag, ein weiterer wird im Frühjahr 2018 erscheinen.


Wann?
Samstag, 10:00 – 11:00 Uhr

Wo?
Großer Saal