Den Mantel des Schweigens lüften

Wie viel wissen wir über unsere eigene Familiengeschichte wirklich? Anja Hirsch und Katrin Burseg schicken ihre Protagonistinnen in die Vergangenheit und auf Spurensuche. Ans Licht kommen große Liebesgeschichten, ergreifende Schicksale und Wahrheiten, über die für immer geschwiegen werden sollte. Im Gespräch tauschen die Autorinnen sich aus über ihre bewegenden Familienromane und die Aufarbeitung der Vergangenheit.

Moderation: Anouk Schollähn

Über Anja Hirsch

Anja Hirsch, geboren 1969 in Frankfurt am Main, studierte in Freiburg im Breisgau, Kanada und Bielefeld und wurde in Germanistik promoviert. Sie arbeitet als freie Journalistin für überregionale Medien (u.a. Deutschlandfunk, FAZ, WDR), war Mitglied in Fachjurys (Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium, Hotlistpreis der Unabhängigen Verlage) und lebt in Unna. »Was von Dora blieb« ist ihr Debüt.

https://anjahirsch.com/

Anja Hirsch @ Instagram

Über Katrin Burseg

Katrin Burseg, geboren 1971 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte und Literatur in Kiel, bevor sie als Journalistin und Autorin arbeitete. Sie wuchs in einem mehr als hundert Jahre alten Bauernhaus in Schleswig-Holstein auf. Als Kind erlebte sie die Schneekatastrophe im Jahrhundertwinter 1978/1979, mit ihrer Familie war sie mehrere Tage lang eingeschneit. Diese Erinnerung inspirierte sie zu ihrem Roman »Unter dem Schnee«.